Aktuell   |  Archiv  

Rosinen Chutney


Rosinen gelten im Ayurveda als Gewebe aufbauend, Nervensystem stärkend und verdauungsfördernd. Die Nährstoffe der Rosinen (unter anderem auch Eisen) werden in Gegenwart von Nelkenpulver, Zimt und Zitrone besonders gut aufgenommen. Das Mus kann wie Konfitüre morgens auf Zwieback, Knäckebrot oder Fladenbrot gestrichen oder zu den Mahlzeiten als Chutney eingenommen werden. Wer nach den Mahlzeiten häufig Lust auf Süsses hat, kann davon 1-2 Teelöffel einnehmen und so das Bedürfnis nach Süssem lindern. Rosinenpaste ist besonders gut für Kinder und ältere Menschen. Bei kleinen Kindern lässt man die Gewürze weg und verwendet das reine Rosinenmus.

  • 100g Rosinen mit einer kleinen Tasse Wasser einweichen (1-3 Std.)
  • 1/4 TL (gestrichen) Nelkenpulver
  • 1/8 TL Zimtpulver
  • 2 El Zitronensaft frisch)

Alle Zutaten mit dem Stabmixer pürieren bis eine glatte Masse entsteht. Die Rosinepaste kann zu Chapati (Fladenbrot), Knäckebrot oder Zweiback gegessen werden.

Die Rosinenpaste kann im Kühlschrank gut 2 Wochen aufbewahrt werden.

Rezept PDF
  Rezept_Wo1